Rüstungsatlas Thüringen

Kartenansicht

In dieser Ansicht präsentiert sich die Karte mit ihren Pins - die farbliche Unterscheidung verweist auf einen der von uns gewählten Oberpunkte. Um den Filter zurückzusetzen, klicken Sie bitte rechts auf den Button. Das Pop-Up-Fenster liefert erste Hinweise darauf, was sich hinter dem Pin verbirgt - der "Mehr"-Link im Fenster lässt zusätzliche Informationen am Grund der Seite erscheinen.

Forschung / Hochschulen

Forschungsinstitutionen, die an der Entwicklung militärischer Techniken beteiligt sind, oder Hochschulen, die mit der Bundeswehr kooperieren und/oder ebenfalls Forschung mit Militärbezug beherbergen, sind hier aufgeführt. In einer kleinteiligen und hoch differenzierten Forschung ist die Unterscheidung zwischen "zivil" und "militärisch" nicht immer einfach zu treffen – aufgenommen haben wir hier Einrichtungen, die einen direkten nachweisbaren Link zum Militärischen über die Annahme militärischer Forschungsmittel oder aber direkte Kooperation mit der Bundeswehr selbst oder bekannten Rüstungsunternehmen haben. Siehe auch ausführlicher Dual-Use: Forschung für den Krieg..





 

Name Adresse Kurztext mehr...
Bauhaus-Universität Weimar Geschwister-Scholl-Straße 8
WEIMAR
In dem Projekt geht es darum, virtuelle Realität für Flugreisen nutzbar zu machen, um so zum Beispiel Räume komfortabler erscheinen zu lassen. In dem Forschungskonsortium sind genau zwei Unternehmen eingebunden: Thales und Airbus, beide haben eine Verteidigungssparte. mehr ...
Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät FSU Humboldtstr. 11
JENA
Bereits in den Jahren zuvor, wurde im Rahmen des PathoSafe-Projektes des BMBF zu dieser Technologie gearbeitet. PathoSafe konzentrierte sich auf die Abwehr agroterroristischer Angriffe. Das Institut ist Mitausrichterin der Icors 2014 (Konferenz zur Raman-Spektroskopie). mehr ...
Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät FSU Humboldtstr. 11
JENA
Sentinel 2 ist einer von mehreren Erderkundungssatelliten, der Informationen im Rahmen des Global Monitoring of environment and Security liefern soll. Dies ermöglicht unter anderem strategische Kriegsführungen bzw. die Entwicklung von militärischen Strategien zum Erhalt der Lebensgrundlagen in Europa. Auch die DLR (Deutsche Luft- und Raumfahrtgesellschaft e.V.) arbeitet mit diesem Satellitenprogramm. mehr ...
Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation der FSU Ernst-Abbe-Platz 8
JENA
ORGAMIR ist ein Projekt des BMBF (Bundesministerium Bildung und Forschung) aus dem Bereich zivile Sicherheit, bei dem es um die Steuerung von Menschenmassen geht. Als Anwendungsfälle werden zumeist U-Bahnhöfe oder Autobahntunnel genannt. Diese Technologie lässt sich aber auch problemlos zur Crowd and Riot Control (Kontrolle von vermeintlich Aufständischen) und damit Niederschlagung von Protestbewegungen nutzen. mehr ...
Fakultät für Mathematik und Informatik FSU Ernst-Abbe-Platz 2
JENA
Das Projekt entwickelt autonome Robotersysteme. Der Chef des Artemis-Projektes ist zugleich der Chef der Airbus Defense-Sparte. mehr ...
Fakultät für Mathematik und Informatik FSU Ernst-Abbe-Platz 2
JENA
Lösung zur Datenverarbeitung unter Vernetzung mit Systemen wie PRISM und MASON (Überwachungssysteme). mehr ...
Fakultät für Mathematik und Informatik FSU Ernst-Abbe-Platz 2
JENA
Koordination verschiedener chem-IT Projekte aus dem EU Rahmenprogramm FP 7. Diese sollen autonomen Computingsysteme die Arbeit mit Substanzen implementieren. Unter autonomen Computersystemen sind unter anderem Drohnen zu verstehen. mehr ...
Fraunhofer‐IOSB (AST) (Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung; Institutsteil angewandte Systemtechnik) Am Vogelherd 50
ILMENAU
Gehört zum Förderkreis Deutsches Heer e.V. (FKH) und hat Kunden im Rüstungsbereich, so Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG. Ist Mitglied des Fraunhofer-Verbund Verteidigungs- und Sicherheitsforschung VVS. mehr ...
Geoinformatik - Lehrstuhl für Fernerkundung FSU Geschwister-Scholl-Straße 8
JENA
„Global Monitoring for Environment and Security“ heißt jetzt Copernikus. Zivile und Militärische Erdbeobachtung. In verschiedenen anderen Projekten integriert. mehr ...
Hochschulgruppe "Sicherheitspolitik in Jena" an der FSU Jena Carl-Zeiß-Straße 3
JENA
""Neutrale" Vorträge und Exkursionen zum Thema Sicherheitspolitik, Kooperation mit der Bundeswehr mehr ...
Institut für Politikwissenschaft an der FSU Jena Carl-Zeiß-Straße 3
JENA
Das Institut für Politikwissenschaft lädt zu entsprechenden thematischen Veranstaltungen Vertreter_innen der Bundeswehr auf ihre Podien ein. mehr ...
Institut für Psychologie Jena Am Steiger 3/Haus 1
JENA
Hier wird ein BMVg-Projekt umgesetzt, das bereits seit den 90er Jahren existiert und in fünf Projektabschnitten läuft. Kosten: insgesamt über 3 Mio. Euro für Wehrforschung. mehr ...
Institut für Sportwissenschaften Seidelstraße 20
JENA
Entwicklung von Robotern, die Bewegungen von Tieren adaptieren. Solche Technologien eignen sich hervorragend für militärische Zwecke. Das EU Förderprogramm Horizon 2020, zu dem LOCOMORPH gehört, kommt zunächst zivil daher. Allerdings bemühen sich auch militärisch ausgerichtete Organisationen wie das DLR darum, sich in das Programm einzubringen und davon zu profitieren. mehr ...
Physikalisch-Astronomische Fakultät FSU Max-Wien-Platz 1
JENA
Stiftungsprofessur die zum Teil durch mit dem Militärbereich verbundenen Unternehmen finanziert wird. Das Unternehmen Optics Balzers stiftet einen Teil der Professur. Das Unternehmen arbeitet auch mit Raman-Spektroskopie. mehr ...
Stiftung Bildung für Thüringen Magdeburger Allee 4
ERFURT
Teilnehmer_innen der Planspiele „Politik und internationale Sicherheit“ (POL&IS) waren bspw. vom 23.10.2013 bis 25.10.2013 Schüler_innen und Stipendiat_innen aus Erfurt. mehr ...
Thüringer Verwaltungsfachhochschule Bahnhofstraße 12
GOTHA
Im Jahresbericht der Jugendoffiziere der Bundeswehr (Ausgabe 2012) heißt es: "In den östlichen Bundesländern verzeichneten die Thüringer Jugendoffiziere die umfangreichste Zusammenarbeit mit den dortigen Hochschulen. Das betraf die Verwaltungsfachhochschule Gotha und die Friedrich-Schiller-Universität Jena. (...)" mehr ...
TU Ilmenau Ehrenbergstraße 29
ILMENAU
Kooperation mit dem Office of Naval Research (Projekt „Grey Zone Jitter of Josephson Comparator“), Projektnummer 21170373, 2008 beantragt, Projektumfang 197.129,79 € mehr ...
TU Ilmenau Ehrenbergstraße 29
ILMENAU
Kooperation mit dem Office of Naval Research, Projektnummer 20110175, Projektlaufzeit 01.01.2003 bis 01.12.2004, Projektumfang 152.000 € mehr ...
Universität Erfurt Nordhäuser Str. 63
ERFURT
Im Rahmen des Studium Fundamentale werden Seminare zum Thema "Aspekte der internationalen Friedens- und Konfliktforschung", geleitet durch Jugendoffiziere der Bundeswehr, angeboten. mehr ...